Törggelen... und zwar genussvoll

Törggelen ist ein alter Brauch der Bauern in Südtirol, die einst alle Mitarbeiter und Erntehelfer in ihre gemütlichen Stuben einluden, um das Keltern ihrer Trauben zu feiern.

Die Tradition des Törggelen lebt in Südtirol. Nach der Weinlese zwischen Anfang Oktober und Mitte November werden in geselliger Runde der Sußer (junger Wein) mit gerösteten Kastanien serviert. Traditionell gibt es dazu Speck, deftige Schlachterplatten und süße Krapfen in den sogenannten Buschenschänken (Besenwirtschaften oder Straußwirtschaften).

Das Wort „Törggelen“ kommt übrigens aus dem Lateinischen „torquere“ : pressen, drehen und lässt sich auf die Torggel (die Traubenpresse) zurückführen. Eine Übersicht über Buschenschänken in Südtirol



Unser Tipp: in gut 5 Minuten zu Fuß ist unser Nachbar erreichen die Buschenschänke Unteraichenerhof (geöffnet: März - Juni & Sep. - Dez.)